Die Geschichte der Stanser Maschinenfabrik Schilter

Die Geschichte der Stanser Maschinenfabrik Schilter lässt an Dramatik nichts zu wünschen übrig. Zwischen 1959 und 1972 entwickelt sich das Unternehmen vom 3-Mann-Betrieb in der Stanser Schmiedgasse zum international tätigen KMU mit 270 Mitarbeitern. Ihr Produkt: geländegängige Kleintransporter für die Berglandwirtschaft. Zu besten Zeiten produziert und verkauft Schilter 1000 Fahrzeuge pro Jahr. Das Stanser Unternehmen gilt als Pionier der mechanisierten Berglandwirtschaft. Aber dem beeindruckenden Aufstieg folgt ein tosender Zusammenbruch, bei dem auch gleich noch die Nidwaldner Kantonalbank (NKB) ins Strudeln gerät. Die Führung durch die Ausstellung im Nidwaldner Museum vermittelt ein faszinierendes Stück Nidwalder Technik- und Wirtschaftsgeschichte

Wann 12.09.2017
13:50 - 15:00
Wo 13.50 Uhr vor dem Salzmagazin, Stansstaderstrasse 23. Stans (Führung 14.00 - 15.00 Uhr)
extern
Kursnummer 17.02.EX.10.00
Max. Teilnehmer 15
Anmeldeschluss 04.09.2017
Kosten Fr. 25.-